Luftwäscher gegen Atemwegsbeschwerden im Winter

Luftwäscher helfen gegen Atemwegsbeschwerden im Winter verursacht durch zu trockene Innenraumluft.

Der Winter kommt, die Temperaturen sinken, Weihnachten rückt näher und mit etwas Glück beschert uns der Jahreswechsel eine schöne Schneelandschaft.

Wie schön ist es in dieser Zeit, in den eigenen vier Wänden die Heizung aufzudrehen und sich bei behaglichen Temperaturen mit einem guten Buch und einer Tasse Tee einzukuscheln und das winterliche Treiben durch das Fenster zu verfolgen.

Dieses traumhafte Szenario wird oft durch die harte Wirklichkeit zerstört.
Trotz Wohlfühltemperaturen und Behaglichkeit werden wir in dieser Zeit vermehrt von Reizhusten geplagt.
Ursache hierfür ist meist eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit in unseren Innenräumen.

Verwendet man in der kalten Jahreszeit ein Hygrometer zur Kondtrolle der Feuchte, stellt man nicht selten fest, dass die relative Luftfeuchtigkeit unter 30% liegt.

Die optimale Raumluftfeuchte liegt zwischen 40% und 60%.

In solchen Fällen sollte man die Luftfeuchtigkeit künstlich erhöhen.
Hierzu kann der Luftwäscher als praktisches Mittel dienen. Neben einer höheren Luftfeuchte stellt der Luftwäscher sicher, dass auch feine Staubpartikel aus der Luft gewaschen werden.

Der Luftwäscher schlägt also zwei Fliegen mit einer Klappe – niedrige Luftfeuchtigkeit und höhere Staubbelastung durch zu trockene Luft.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>